Über Yoga

 

ZIELE DES YOGA – RAJA YOGA

Yoga ist eine alte indische Philosophie und hat zum Ziel, die Beschränkungen des Körpers zu überwinden. Es lehrt, dass das Lebensziel eines jeden Menschen die Suche nach der Seele ist. Es eröffnet die Möglichkeit, unser innerstes Selbst zu erkennen. 

Klassischerweisse wird das Wort „Yoga“ als Vereinigung vermittelt, Vereinigung von Körper, Geist und Seele. Ein indischer Weiser, Patanjali, der als Vater des Yoga gilt, beschreibt Yoga in seinem Werk „Yoga Sutra nach Patanjali“ als einen Zustand, in dem Geist zur Ruhe kommt.

Dieses Werk wird heutzutage von jedem Yoga-Übenden als der maßgebende Text über Yoga angesehen. Patanjali’s Yoga besteht aus acht Gliedern:

  • Yama – Universelle ethische Disziplinen (Umgang mit der äußeren Welt)
  • Niyama – Regeln für das eigene Verhalten (Umgang mit der inneren Welt)
  • Asana – Das Üben von Körperhaltungen
  • Pranayama – Das Üben bestimmter Atem-Techniken
  • Pratyahara – Herrschaft über die Sinnesorgane
  • Dharana – Herrschaft über den Geist
  • Dhyana – Meditation
  • Samadhi – Das Aufgehen ins Unendliche

HATHA YOGA

Alle Yoga Stile, die an erster Stelle körperliche Yoga Praxis bevorzugen, sind Formen von Hatha Yoga und beinhalten Asanas (körperliche Übungen), Pranayamas (Atemtechniken) und Meditation (Konzentration). Diese Yoga Techniken helfen dem Übenden, das Nervensystem zu steuern. In dem der Übende seine Konzentration auf die korrekte Ausrichtung der Asanas und der bewussten Atmung lenkt, lernt er dabei im gegenwärtigen Moment zu sein.

Das Hatha Yoga stellt eine effektive Methode zur Selbstverwirklichung und Selbstentfaltung dar und gibt dem Übenden ein wirkungsvolles Instrument in die Hand, um seine Gesundheit, sein Wohlbefinden und auch das Wohlbefinden seiner Mitmenschen und Umwelt zu fördern.

„Der Weg des Yoga ist einzigartig. Yoga ist einzig und alleine eine Erfahrung, und die muss man erleben, um sie zu kennen.“
– Patanjali

Empfohlene Lektüre:

„Licht auf Yoga“ – B.K.S. Iyengar

„Der Baum des Yoga“ – B.K.S. Iyengar

„Yoga für die Frau“ – Gita S. Iyengar

„Licht auf Pranayama“ – B.K.S. Iyengar

„Der Urquell des Yoga“ – B.K.S. Iyengar

Die vier Hauptwerke aus der Vergangenheit

  • Upanischads
  • Bhagavad Gita
  • Yoga Sutra von Patanjali
  • Hatha-Yoga-Pradipika